Generationengerechtigkeit, Mobilität, die Zukunft des Arbeitens: Die Tischgesprächsreihe in Rendsburg geht zu Ende

In den vergangenen Wochen wurde bei den Tischgesprächen in Rendsburg viel diskutiert: Die Rendsburger:innen tauschten Ideen aus und schmiedeten Pläne, wie ihre Stadt in Zukunft noch lebenswerter werden kann. Wir danken allen Beteiligten für ihr großartiges Engagement!

 

Gespräche über Kunst und Kultur beim Kulturpicknick

Was macht die die Kunst-und Kulturlandschaft in Rendsburg aus und wie soll sie sich in den kommenden Jahren entwickeln? Über diese Fragen haben die Rendsburger:innen bei einem Picknick in der Kulturschlachterei gesprochen. Besonders nach der für viele Kulturschaffende angespannten Situation in der Corona-Krise, war dieses Tischgespräch eine tolle Gelegenheit zusammenzukommen. Gemeinsam wurden viele Ideen gesammelt und Pläne geschmiedet, die nun in Rendsburg umgesetzt werden sollen.
In den nächsten Wochen sind noch weitere Tischgespräche geplant, zum Beispiel zu den Themen Generationengerechtigkeit und Mobilität in Rendsburg. Es handelt sich um öffentliche Veranstaltungen, zu denen alle Rendsburger:innen herzlich eingeladen sind.

Was macht die Rendsburger Kunst-und Kulturszene aus?

 

 

 

Alltagsrassismus bekämpfen und die Innenstadt beleben – Rendsburger:innen engagieren sich für die Zukunft ihrer Stadt

Wie können sich alle Rendsburger:innen in der Stadt wohlfühlen?
Zu dieser Frage fanden am Samstag, den 03.09.2022, zwei weitere Tischgespräche in Rendsburg statt. Beim Tischgespräch zum Thema Alltagsrassismus, zu dem der Verein „Über den Tellerrand e.V.“ einlud, teilten Betroffene ihre Erfahrungen und die Teilnehmenden tauschten sich aus, wie mehr Sensibilität gelingen und Alltagsrassismus in der Stadt bekämpft werden kann.
Damit Rendsburg eine noch lebenswertere Stadt wird, soll auch die Innenstadt wieder ein lebendiger Ort des Zusammenkommens werden. Wie man Leerstand verhindern und die Innenstadt gleichzeitig klimafreundlich gestalten kann, war Thema des zweiten Tischgesprächs des Tages.
In den nächsten Wochen sind noch viele weitere Tischgespräche geplant, zum Beispiel zu den Themen Kultur und Generationengerechtigkeit in Rendsburg. Es handelt sich um öffentliche Veranstaltungen, zu denen alle Rendsburger:innen herzlich eingeladen sind.

 

Rendsburger:innen diskutieren über Nachhaltigkeit im Alltag

Beim zweiten Tischgespräch in Rendsburg haben sich die Bürger:innen mit der Frage beschäftigt, wie sie ihren Alltag noch nachhaltiger gestalten können. Eine Second-Hand Kleidertauschbörse oder das Waschen mit Efeu waren dabei nur zwei von vielen Ideen, die die Rendsburger:innen direkt vor Ort in ihrem Stadtteil gemeinsam umsetzen können. Das Tischgespräch war damit ein großer Erfolg!
In den nächsten Wochen sind noch viele weitere Tischgespräche geplant, zum Beispiel zu den Themen Kultur und Lebensqualität in Rendsburg. Es handelt sich um öffentliche Veranstaltungen, zu denen alle Rendsburger:innen herzlich eingeladen sind.

Wie kann man den Alltag nachhaltig gestalten?

 

 

 

Rendsburgs erstes Tischgespräch: Bürger:innen schmieden Pläne zur Klimaneutralität

Rendsburg startet in die nächste Phase von „Rendsburg besser machen“. Am Samstag, den 20.08.2022 hat das erste Tischgespräch stattgefunden, bei dem 15 Bürger:innen Ideen sammelten, wie man dem Ziel einer klimaneutralen Stadt in Zukunft ein Stück näher kommen kann. In den nächsten Wochen sind noch viele weitere Tischgespräche geplant, zum Beispiel zu den Themen Kultur und Nachhaltigkeit in Rendsburg. Es handelt sich um öffentliche Veranstaltungen, zu denen alle Rendsburger:innen herzlich eingeladen sind.

Wie wird Rendsburg zur klimaneutralen Stadt?

 

 

Start der Tischgespräche in Rendsburg

Ab sofort können Bürger:innen bei den Tischgesprächen gemeinsam Ideen für ein noch lebenswerteres Rendsburg sammeln und umsetzen. Registriere Dich und sei als Gastgeber:in oder Gast bei den Tischgespräche dabei. Über welche Themen gesprochen wird, wie Du Dich anmelden kannst und wie ihr gemeinsam die Zukunft Eurer Stadt gestalten könnt, erfahrt ihr hier auf der Webseite!