Fahne

Neue Städte gesucht!

Werde 2023 Teil der Initiative „Deutschland besser machen“

Wenn es um neue Wege zu einer nachhaltigen, lebenswerten und sozialen Stadt geht, ist das gute Zusammenspiel von Vereinen, Initiativen, Stiftungen, Politik, öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft zentral. Mit der Initiative „Deutschland besser machen – mit der zukunftsfähigen Stadt“ lädt die Körber-Stiftung Städte und ihre Bürger:innen ein, innerhalb eines Jahres ein gesellschaftliches Zukunftsthema zu bearbeiten und mit einem innovativen Beteiligungsprojekt konkrete Vorhaben vor Ort zu initiieren und umzusetzen.

Du bist Teil der Stadtverwaltung Deiner Stadt oder engagierst Dich in einem Verein, einer Initiative oder einer Stiftung für die Anliegen der Bürger:innen vor Ort? Dann bewirb Dich jetzt mit Deiner Stadt und mache sie bereit für die Herausforderungen der Zukunft!

Der Prozess im Überblick:

 

Bewerbung bis Ende 2022 und Start der Zusammenarbeit
Interessierte Städte können ihre Bewerbung bis Ende 2022 einreichen. In einem gemeinsamen Kooperationsvertrag besiegeln die Körber-Stiftung und die teilnehmende Stadt ihr gemeinsames Projektvorhaben.

Transfer

Zukunftsworkshop im März/April 2023
Innerhalb eines zweitägigen Workshops in Hamburg werden den Vertreter:innen der teilnehmenden Städte neue und innovative Herangehensweisen zu ihrem gewählten Thema aufgezeigt. Wichtig dabei ist die Verbindung von Stadtentwicklung und Bürger:innenbeteiligung. Im Mittelpunkt steht hier der Wissenstransfer zwischen den Städten und die Anregungen von Exptert:innen.

 

Auftakt

Die Tischgespräche
Zur Einführung in das neue Beteiligungsformat bietet die Körber-Stiftung ein eintägiges Methoden- und Moderationstraining für die Engagierten und Vertreter:innen der Stadt an. Der offizielle Auftakt der Tischgespräche findet im Rahmen einer durch die Körber-Stiftung organisierten öffentlichen Veranstaltung in der teilnehmenden Stadt statt. Unterstützt von einer lokalen Projektmitarbeiter:in organisieren Bürger:innen und Personen aus der Stadtverwaltung Tischgespräche zu ihrem Zukunftsthema. Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung partizipieren an den Tischgesprächen.

 

Tischgespräche

Evaluation der Projektideen und Abschlussveranstaltung 
Parallel zum Prozess der Tischgespräche erfolgt eine Rückkopplung der erarbeiteten Ideen und Projekte an die Stadtverwaltung. Durch diesen kollaborativen Ansatz erhöhen sich die Chancen, dass die Vorhaben der Engagierten auch realisiert werden können. In einer feierlichen Veranstaltung werden die erarbeiteten Ergebnisse der Tischgespräche durch die kommunale Politik, die Stadtverwaltung und Bürger:innen gewürdigt.

 

Abschluss

Jetzt bewerben!