Fahne

Bewerbung für 2024

Werde Teil der Initiative „Deutschland besser machen – mit der zukunftsfähigen Stadt“

Wenn es um neue Wege zu einer nachhaltigen, lebenswerten und sozialen Stadt geht, ist das gute Zusammenspiel von Vereinen, Initiativen, Stiftungen, Politik, öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft zentral. Mit der Initiative „Deutschland besser machen – mit der zukunftsfähigen Stadt“ lädt die Körber-Stiftung Städte, Gemeinden, Regionen und Dörfer in Verbindung mit Landkreisen sowie ihre Bürger:innen ein, innerhalb eines Jahres ein gesellschaftliches Zukunftsthema zu bearbeiten und mit einem innovativen Beteiligungsprojekt konkrete Vorhaben vor Ort zu initiieren und umzusetzen.

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2023

Ausschreibung
2024

Bewerbungs-informationen

Bewerbungsbogen
für 2024

Interesse geweckt? 

Nimm‘ jetzt am 20.11.2023 von 14 – 15 Uhr an unserem digitalen Info-Nachmittag teil.

Beitreten Zoom Meeting:
https://koerber-stiftung-de.zoom.us/j/86461393179
Meeting-ID: 864 6139 3179 | Kenncode: 386912 

Kontakt

Oder kontaktiere uns jederzeit direkt:

Hannes Hasenpatt
Programmleiter Demokratie
Mobil +49 160 89 81 318
E-Mail:  hasenpatt@koerber-stiftung.de  

Deutschland besser machen, einfach erklärt

Der Prozess im Überblick

 

Bewerbung und Start der Zusammenarbeit
Interessierte Städte können ihre Bewerbung zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember 2023 einreichen. Ausgewählte Städte schließen mit der Körber-Stiftung einen Kooperationsvertrag ab und besiegeln damit ihr gemeinsames Projektvorhaben.

Transfer

Zukunftsworkshop im März/April 2024
Bei einem zweitägigen Workshop in Hamburg werden den Vertreter:innen der teilnehmenden Städte neue und innovative Herangehensweisen zu ihrem gewählten Zukunftsthema aufgezeigt. Wie können eine nachhaltige Stadtentwicklung und Bürger:innenbeteiligung zusammengedacht werden? Der Zukunftsworkshop ermöglicht einen Wissenstransfer zwischen den teilnehmenden Städten und Gemeinden und bietet Gelegenheit zum Austausch mit Expert:innen.  

 

Auftakt

Die Tischgespräche
Zur Einführung in das neue Beteiligungsformat bietet die Körber-Stiftung ein eintägiges Methoden- und Moderationstraining für die Engagierten und Vertreter:innen der Stadt an. Der offizielle Auftakt der Tischgespräche findet im Rahmen einer durch die Körber-Stiftung organisierten öffentlichen Veranstaltung in der teilnehmenden Stadt statt. Unterstützt von einer lokalen Projektmitarbeiter:in organisieren Bürger:innen und Personen aus der Stadtverwaltung Tischgespräche zu ihrem Zukunftsthema. 

 

Tischgespräche


Evaluation der Projektideen und Abschlussveranstaltung 
Parallel zum Prozess der Tischgespräche erfolgt eine Rückkopplung der erarbeiteten Ideen und Projekte an die Stadtverwaltung. Durch diesen kollaborativen Ansatz erhöhen sich die Chancen, dass die Vorhaben der Engagierten auch realisiert werden können. In einer feierlichen Veranstaltung werden die erarbeiteten Ergebnisse der Tischgespräche durch die kommunale Politik, die Stadtverwaltung und Bürger:innen gewürdigt.

 

Weitere Informationen
Die Körber-Stiftung beschäftigt in jeder teilnehmenden Stadt eine lokale Honorarkraft, die die Organisation und Durchführung der Tischgespräche vor Ort unterstützt. Für weitere Informationen, komm gerne direkt auf uns zu.

Abschluss